Zum Alter der St. Matthiasbruderschaft Glehn

(Ein Bericht von Theo Esser)

Glehner Pilgerschild
Glehner Pilgerschild
Datum:
Mo 15. Dez 2003
Von:
Theo Esser

In der Abtei St. Matthias in Trier wurde vor einiger Zeit ein altes Pilgerschild mit der Beschriftung „Pfarrei St. Pancratius Glehen“ entdeckt. Um herauszufinden aus welcher Zeit dieses Pilgerschild stammen könnte, und was die Schreibweise bedeutet, haben wir uns das historische Königssilber der St. Sebastianus-Bruderschaft Glehn genauer angesehen und sind dort fündig geworden. Wir stellten fest, dass sich die Schreibweise des Ortsnamens im Laufe der Zeit wie folgt änderte:

1699      Geleen
1711      Glehen
1719      Glehn
1732      Gelehn
1733      Glehen
1796      Glehn

Daraus kann man entnehmen, dass das Matthiasschild in der Zeit von 1733-1794 entstanden sein muss, da mit dem Einizug der Franzosen in unsere Heimat 1794, nachweislich die heutige Schreibweise „Glehn“, Bestand hat. Demzufolge können wir annehmen, dass unsere St. Matthias-Bruderschaft vor 1794 gegründet worden sein muss.